DER WOLF IN MIR: DER KAMPF DER MALENE DEGN

Die Legende von den zwei Wölfen handelt von unserem ewigen inneren Zweikampf.

Unser ganzes Leben hindurch begleiten uns die beiden Wölfe in unserer Brust und beeinflussen unsere Handlungen und Entscheidungen. Es geht um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Positiv und Negativ.

Von diesem Kampf erzählt Malene Degn, Bike-Profi aus dem Team KMC Orbea.

Wie erkennst du deinen bösen Wolf?

Er kommt immer dann zum Vorschein, wenn die negativen Stimmen in mir die Überhand gewinnen. Meistens geht es dabei um Selbstzweifel: Bin ich wirklich gut genug? Mache ich das so wirklich richtig?

Und wie verhält sich dein guter Wolf?

Er taucht dann auf, wenn ich positiv denke, wenn ich mich von der Leidenschaft leiten lasse, glücklich und voll motiviert bin.

Wo verbringst du diese aktuell so turbulenten Zeiten?

Im Moment bin ich in Dänemark bei meiner Familie. Hier fühle ich mich sicher und wohl. Hier kann ich meinem Alltag nachgehen und beinahe ein normales Leben führen.

Was lehrt uns die aktuelle Situation?

Dankbarkeit. Ich habe gelernt, wie wichtig mir die Bewegungs- und Reisefreiheit ist. Und wie hart es ist, wenn dieses Recht eingeschränkt wird. Ich glaube, wenn das hier vorbei ist, werden wir alle dankbar für die kleinen Dinge im Leben sein, die uns bislang selbstverständlich erschienen.

Werden wir gestärkt aus der Krise hervorgehen?

Diese Pandemie zeigt uns wie stark wir sind, wenn wir zusammenhalten. Ich hoffe wir werden uns da später dran erinnern.

Woran glaubst du?

Ich glaube unser Geist ist enorm wichtig. Wir müssen unsere mentale Stärke genauso trainieren, wie wir es mit der körperlichen Stärke machen, wenn wir auf dem Rad sitzen.

Was ist deine Medizin für die schweren Momente?

Meine Familie und mein Partner. Lachen und die Dinge immer von ihrer positiven Seite sehen.

Was hast du dabei entdeckt?

Ich habe gemerkt, wie viel Spaß mir das Radfahren und das harte Training machen. Und zwar auch dann, wenn ich kein spezielles Ziel vor Augen habe. Das beweist schlicht und einfach, wie wichtig mir das Fahrrad ist.

Wie läuft deine Vorbereitung?

Hier in Dänemark sind wir weitgehend von der Pandemie verschont geblieben, das Leben hat sich nicht bedeutend verändert. Ich kann nach wie vor trainieren, aber meine Ziele haben sich verändert und drehen sich jetzt nicht mehr so sehr um die Rennen. Ich vermisse natürlich meine Freunde und mein soziales Leben. Aber als Radsportler lebst du ohnehin in einer Art Quarantäne: Schlafen, trainieren, essen … und wieder von vorne.

Wie gehst du mit der Unsicherheit über die Zukunft des Radsports um?

Es ist eine schwierige Situation. Aber im Moment konzentriere ich mich auf den Spaß am Training und freue mich über die Zeit mit meiner Familie. Denn die kommt in meinem Leben sonst oft zu kurz.

Wir freuen uns auf starke Auftritte von dir und dem guten Wolf in dir bei den großen Cross Country Rennen. Alles Gute, Malene!

IHRE BIKES FÜR DIE RENNEN

Ähnliche Posts

Vor 4 months

ORBEA INDOOR 500 CHALLENGE: WIR BLEIBEN IN BEWEGUNG!

Es ist wirklich eindrucksvoll. Wir sind Zeugen einer Bewegung leidenschaftlicher Menschen, die uns an ihrem Training teilhaben lassen.

Vor 7 months

DER ORBEA-FACTORY-TEAM-STYLE IST ZURÜCK

Neue Gesichter, Challenges in Sicht und eine innovativer Look. Eine kleine Vorschau auf ein spannendes 2020 für das Orbea Factory Team. Unsere Staffel startet ihre vierte Saison mit einem wahren A-Team.

Vor 7 months

GABI UND EDGAR, EINE EXPLOSIVE MISCHUNG IM ORBEA FOX ENDURO TEAM

Wir präsentieren: Gabriel Torralba und Edgar Carballo. Beide bilden das Spanische Nationalteam Eine explosive Mischung aus Jugend und Erfahrung, die in der neuen Ära des Orbea Fox Enduro Teams viel von sich hören lassen werden.

Esta web utiliza cookies, puedes ver aquí la Política de Cookies