Victor Koretzky schlägt wieder zu

Er hat es schon wieder getan! Victor Koretzky vom Team KMC Orbea hat das Weltcup-Rennen in Lenzerheide gewonnen. Mit dem Sieg beim Cross-Country-Rennen in der Schweiz hat der Franzose eindrucksvoll gezeigt, warum er die Nummer Eins der UCI-Rangliste ist.

Im MTB-Mekka Lenzerheide hat Victor Koretzky eine richtig starke Vorstellung auf seinem Orbea Oiz hingelegt, um das umkämpfte Rennen gegen die versammelte Weltelite für sich zu entscheiden.

Mit dem Sieg festigt Victor Koretzky nicht nur seine Führung in der UCI-Rangliste, sondern klettert auch in der Gesamtwertung des Cross-Country-Weltcups auf Platz drei nach oben, mit Tuchfühlung zum Zweitplatzierten Ondrej Cink.

Nach dem Rennen betonte der Sieger den großen Anteil seines Teams an dem Erfolg: „Ich möchte meiner Mannschaft für diese unglaubliche Arbeit danken.“ Und auch den besonderen Ort seines Siegs auf schweizerischem Boden konnte Victor Koretzky einordnen: „Sowohl Nino als auch Mathias waren heiß darauf, vor eigenem Publikum zu gewinnen.“

„Dies ist mein zweiter Sieg in dieser Saison. Das ist verrückt. Ich bin völlig fertig, aber glücklich.“

Victor Koretzky, Fahrer des Teams KMC Orbea.

Glückwunsch Victor! Wir freuen uns auf das nächste Rennen.

Ähnliche Posts

Vor 2 days

Abschlussparty für das Orbea Fox Enduro Team

Wie könnte man die Saison 2022 besser abschließen als von der Spitze des Podiums aus, oder? Genau das hat OET getan und nach dem letzten Rennen den ersten Platz in der Team-Gesamtwertung belegt. Ein gemeinsamer Erfolg, der das Ergebnis harter Arbeit, des Zusammenhalts der Gruppe und des Talents auf der WIld FS ist. Die Party in Finale Ligure war total!

Vor 6 days

Flo Espiñeira: aus den Bergen auf den Gipfel der EWS-E

. Es war ein weiter Weg, von den Hügel ihrer chilenischen Heimat bis auf den EWS-E-Olymp. Flo Espiñeira musste einige Hindernisse überwinden. Aber sie hat es geschafft.

Vor 1 week

Martin Maes auf dem Podium der EWS

Unser Star des Wochenendes war Martin Maes. Zum Abschluss der Enduro World Series hat er alles gegeben und ist nur ganz knapp am Sieg vorbei geschrammt. So holte sich der Mann aus dem Orbea Fox Enduro Team im letzten Saisonrennen einen starken zweiten Platz. Dabei forderten die besonders anspruchsvolle Strecke und das wechselhafte Wetter den Fahrer:innen alles ab.

Esta web utiliza cookies propias y de terceros para su correcto funcionamiento y para fines analíticos. Al hacer clic en el botón Aceptar, acepta el uso de estas tecnologías y el procesamiento de tus datos para estos propósitos.
Privacidad