Das Orbea Enduro Team erobert Utah

Achterbahnfahrt: während so einer Saison in der Enduro World Series (EWS) wechseln sich packende Race-Wochenenden immer wieder ab mit längeren Pausen für Training und Vorbereitung. So hatte des Orbea Enduro Team nach dem Rennen im kanadischen Whistler satte zwei Wochen Zeit bis zum nächsten Rennen im kalifornischen Northstar. Eine willkommene Gelegenheit, um auf dem Weg nach Tahoe einen kleinen Abstecher zu machen: um die Zentrale von Enve zu besuchen und die Trails Utahs unter die Stollenreifen zu nehmen.

Enve ist ein immens wichtiger Partner des Teams. Denn auch dank der hochklassigen Laufräder und Cockpit-Parts sind die Fahrer in jedem Rennen ganz vorne mit dabei. Umso gespannter blickte das Team auf den Besuch in der Enve-Zentrale in Ogden, Utah. Ein Besuch, der nicht nur sehr lehrreich war, sondern auch viel Spaß gemacht hat. Besonders der Einblick in die Produkte, an denen Enve arbeitet, sorgte für großes Interesse bei den Fahrern.

Umgekehrt ist Enve auf das Feedback der Sportler angewiesen, um seine Teile immer weiter verbessern zu können. Als besonders praktisch für die Planung des Tagesablaufes erwies sich in Utah übrigens die strategisch clevere Lage einer Brauerei direkt gegenüber der Enve-Zentrale.

Mindestens so wichtig wie ein perfekt organisiertes Team ist auch eine vernünftige Freizeitgestaltung. So durften sich die Fahrer am nächsten Tag etwa an der Seite der Locals austoben. Bei der Rallon Owner's Rally, einem Event für Biker mit einem Orbea-MTB. Auf dem Plan standen ein paar flotte Runden im Bikepark, gefolgt von eindeutig zu viel Essen vom besten Mexikaner vor Ort. Viel besser als bei solch einem Event mit Bikes und Bier lässt sich ein schöner Nachmittag im Sommer kaum verbringen.

Für den Rest der Woche standen dann Training und Erholung im Mittelpunkt. Dabei befolgte jeder Fahrer seinem individuellen Trainingsplan. Gefahren wurde auf den Trails der hunderte Meilen umfassenden Strecken im Bikepark rund um Deer Valley und Park City. Und auch die Mechaniker wussten sich die Zeit mit dem Putzen der Bikes und der Vorbereitung des Materials auf das nächste Rennen sinnvoll zu vertreiben.

Ein einziger Tag im Leben eines professionellen Enduro-Fahrers kann aufregend, schmerzvoll, mühsam und nervenaufreibend sein. Aber diese Woche in Utah zählt definitiv zu den Highlights der Saison – und sorgte für Erholung und frische Köpfe für die anstehenden Herausforderungen.

Die erfolgreiche Partnerschaft des Teams und Enve wollen wir mit euch feiern. Deshalb verlosen wir eine Team-Replika des #OrbeaRallon. Du willst mitmachen? Hier findest du alle Informationen: http://bit.ly/OrbeaENVE

Etiketten

Ähnliche Posts

Vor 3 years

Orbea Fox Enduro Team ist startklar

Wir haben große Neuigkeiten für die neue Saison. Damien Oton, dreifacher Vizemeister der Enduro World Series, steigt in unser Team ein.

Vor 3 years

Der Vorhang fällt: Finale der EWS-Saison 2019

Von den Gletschern der Schweizer Alpen an die italienische Mittelmeerküste. Ende September war es soweit: die letzten beiden Rennen der langen EWS-Saison standen an.

Vor 3 years

Alles oder nichts: Tomi Misser ist Doppelweltmeister

Es gibt kaum Worte, um Tomi Missers Karriere adäquat zu beschreiben. Der Fahrer aus unserem Orbea Factory Team gehört zu den Legenden des Bikesports.

Esta web utiliza cookies propias y de terceros para su correcto funcionamiento y para fines analíticos. Al hacer clic en el botón Aceptar, acepta el uso de estas tecnologías y el procesamiento de tus datos para estos propósitos.
Privacidad