13 June, 2024

Eine Reise ins Herz des Himalaya

Ein Mountainbike-Trip durch das Herz des Himalaya

Mit der imposanten Silhouette des Everest im Rücken machten sich Jaume, Dani, Marc und Pau an ein episches, 15-tägiges Mountainbike-Abenteuer durch den Sagarmatha National Park in Nepal. Ihr Plan war einfach: mit so wenig Gepäck wie möglich die bekanntesten Strecken der Region zu befahren und auf extrem anspruchsvollem Terrain Fahrkönnen wie Ausdauer zu testen.

Ab dem ersten Tag war die Reise eine schwere Prüfung für Widerstandskraft und Abenteuerlust. Vor dem Quartett lagen 308 schwere Kilometer, verteilt auf elf Etappen mit schwindelerregenden 17.400 Höhenmetern, was 70 Stunden Fahrzeit mit vollem Einsatz entsprach.

Pueblos de Nepal

Dazu kamen Rückschläge, die jeden aus dem Konzept bringen würden: ein ausgefallener Flug, ein Waldbrand, Reifenschäden und verspätet eintreffende Genehmigungen für die Mountainbikes. Auf der anderen Seite machten die Abenteurer unvergessliche Begegnungen in Form von erleuchtenden Unterhaltungen mit buddhistischen Mönchen, einem inspirierenden Austausch mit 8.000-Meter-Alpinisten und bewegenden Geschichten, die ihnen von Einheimischen erzählt wurden.

Auf zwei Rädern entdeckten sie extrem abgelegene Gegenden und überquerten Berge, die nie zuvor mit dem Fahrrad bezwungen worden waren, etwa den Renjo-La-Pass auf fast 5.400 Meter Höhe. Mit Gokyo erreichten sie das ultimative Paradies für Bergfreunde und lernten den Grund dafür kennen, dass Menschen zum Basiscamp des Everest und zu den Drei Pässen pilgern.

Occam de viaje por el corazón del Himalaya

Sie befuhren steile Trails und endlos scheinende Anstiege, gefolgt von schwindelerregenden Abfahrten, die für Adrenalinschübe sorgten und ihr Fahrkönnen auf die Probe stellten. Doch trotz aller Widrigkeiten motivierte sie die erhabene Schönheit der Landschaft immer wieder dazu, weiterzumachen.

Occam de viaje por el corazón del Himalaya
Occam de viaje por el corazón del Himalaya

Mit jeder Pedalumdrehung wurde ihre Verbindung zu der kargen Natur inniger und sie kamen der Verwirklichung ihrer persönlichen Ziele immer näher. Die Reise brachte sie nicht nur an die Grenzen ihrer körperlichen Fähigkeiten, sondern eröffnete ihnen auch neue, zuvor für unmöglich gehaltene Möglichkeiten.

Ein Team, durch Leidenschaft vereint

Geteiltes Erleben, gegenseitige Unterstützung und das dadurch geschmiedete Gemeinschaftsgefühl waren erst die Voraussetzung dafür, die zahlreichen Schwierigkeiten zu überwinden und das Abenteuer zu genießen.

Los 4 amigos que completaron este viaje

Ein Trip wie dieser schafft bleibende Erinnerungen und zeigt, dass Grenzen nur in der Vorstellung existieren. Wer das Abenteuer liebt und sich gerne schwere Ziele setzt, kann sich von diesem Team dazu inspirieren lassen, neue Horizonte zu erkunden und lebensverändernde Erfahrungen zu machen. Die Welt ist da draußen, und sie wartet darauf, entdeckt zu werden.

Occam SL / LT

Mit Occam SL und LT standen dem Team die ganze Reise hindurch verlässliche Partner zur Seite. Funktionalität, Verlässlichkeit und Fahrkomfort der zwei Modelle erlaubten es den Fahrern, auch die schwersten Strecken mit viel Selbstvertrauen anzugehen. Dank dieser Mountainbikes genossen Jaume, Dami, Marc und Pau jeden Kilometer.

 

Die Trails verbinden und miteinander, mit neuen Orten und mit Geschichten, die auf ihnen geschrieben wurden. Diese schmalen Wege haben das Leben vieler Menschen beeinflusst. Sie haben die Kraft, Regionen zu verändern. Mit ihrer Hilfe können wir nachfolgenden Generationen unsere Geschichten erzählen. Mit Trail Tales wollen wir die Geschichten dieser Wege ans Licht bringen. Wir respektieren unsere Trails und bauen neue Pfade für die Zukunft.