Mikel Aristi sprintet bei Per Sempre Alfredo auf Platz 2

Ganz nah dran am ersten Saisonsieg des Teams Euskaltel-Euskadi war Mikel Aristi im italienischen Rennen Per Sempre Alfredo. Auf 163 Kilometern führte das Rennen über die Straßen der Toskana, ehe sich Lokalmatador Matteo Moschetti vom Team Trek-Segafredo im Sprint durchsetzte.

Bestimmt wurde das Rennen von einer Ausreißergruppe, in der die Mannschaft mit den orangefarbenen Trikots neben Aristi auch Antonio Angulo und Xabier Mikel Azparren platzieren konnte.

“Der Tag hat nicht gut angefangen. Doch dank des Einsatzes des Teams und unserer mannschaftlichen Geschlossenheit konnte ich einen zweiten Platz sichern, mit dem ich persönlich sehr glücklich bin”, äußerte sich Mikel nach dem Rennen zufrieden über die Arbeit des Teams.

Ähnliche Posts

Vor 1 month

LISA BRENNAUER RAST BEIM KLASSIKER GENT-WEVELGEM AUF PLATZ DREI

La ciclista alemana del CERATIZIT – WNT Pro Cycling ha conseguido un meritorio tercer puesto en la clásica Gante-Wevelgem montada en su Orca OMX.

Vor 2 months

Mikel Aristi, segundo en la clásica Per Sempre Alfredo

Mikel Aristi ha estado muy cerca de conseguir la primera victoria del Euskaltel-Euskadi en la clásica Per Sempre Alfredo.

Vor 3 months

Fundación Euskadi 2021: Saison voller Verantwortung und Hoffnung

Die Sportstiftung ist weiter mit drei Teams auf der großen Bühne des Radsports unterwegs: Euskaltel Euskadi als UCI Pro Team; Laboral Kutxa als UCI Women´s Continental Team sowie die U23-Equipe von Laboral Kutxa

Esta web utiliza cookies propias y de terceros para su correcto funcionamiento y para fines analíticos. Al hacer clic en el botón Aceptar, aceptas el uso de estas tecnologías y el procesamiento de tus datos para estos propósitos.
Privacidad