24 May, 2024

OET: The price of gold

Das Anforderungsniveau im UCI Enduro Worldcup wird von Jahr zu Jahr höher. Die Rennen werden schwerer und technisch anspruchsvoller, und auch das Niveau der Fahrer*innen steigt. Zusammengenommen bedeuten diese zwei Faktoren, dass es immer weniger Raum für Fehler gibt, und die Vorbereitung auf die Rennen muss bestmöglich laufen.

Dies ist das Orbea Fox Enduro Team, und dies ist unsere Art, den UCI Enduro Worldcup zu leben. Lass dir die Gelegenheit nicht entgehen, dem Team zu folgen und es aus der Nähe zu erleben. Die Rennserie läuft bereits, und die mythischen Trails von Finale Ligure in Italien wie die noch frischen, unbekannten Strecken des polnischen Bielsko Biala waren Schauplatz erfolgreicher Rennen für das Team innerhalb dieses ersten Blocks.

Die Vorbereitung hat für das OET einen hohen Stellenwert, und wir haben sie im Team entwickelt. Wir haben ein schwieriges Jahr hinter uns, doch wir sind sehr motiviert, die Situation zu ändern. Um das zu schaffen und um das Projekt voranzubringen, haben wir mehr als je zuvor als Team gearbeitet. Wir haben Veränderungen an der Struktur vorgenommen und ein solides Team zusammengestellt, das um Spitzenplätze kämpfen kann, angefangen damit, wie sich die Fahrer*innen mit ihren Bikes vertraut machen, und mit einer detaillierteren Abstimmung.

„Es ist unverzichtbar, zusammen zu sein und sich intensiv der Vorbereitung zu widmen. Wir wissen, dass wir bessere Ergebnisse erzielen, wenn wir zusammenarbeiten. Das letzte Jahr lief nicht optimal für das Team, doch dieses Jahr wollen wir unser Bestes geben und das Team auf das höchstmögliche Niveau bringen. Es ist klar geworden, dass die bisher geleistete Arbeit nicht umsonst war in diesem ersten Block.“

 

Primoz Strancar.

Ein Mannschaftsspiel

Diese Teamwork hat sich am Beginn der Saison ausgezahlt. Martins Podestplatz in Finale hat gezeigt, dass er nach einer schwierigen Saison in der Lage war, das Steuer herumzureißen und mit noch mehr Selbstvertrauen und Motivation zurückzukommen.

„Nach einem für mich schweren Jahr 2023 bin ich sehr froh darüber, in meinem ersten Rennen auf dem Podest zu stehen. All die Arbeit, die ich zusammen mit Gilles (dem Mechaniker) und dem Rest des Teams in der Vorsaison investiert habe, hat sich bezahlt gemacht, und ich habe mich viel komfortabler auf dem Rad gefühlt.“

 

Martin Maes.

In Bielsko-Biala zwang ihn ein Reifendefekt im ersten Abschnitt zum Aussteigen, doch das Team war zur Stelle, um ihn zu unterstützen. Flo hat gezeigt, dass sie darauf fokussiert ist, ihren Titelgewinn des letzten Jahres zu wiederholen, indem sie beide Rennen gewann.

„Ich bin sehr glücklich über das Ergebnis – gleich am Anfang beide Rennen zu gewinnen ist unglaublich. Das Bike hat wieder einmal bewiesen, dass es perfekt für diese Rennen ist.“

 

Flo Espiñeira.

Edgars Genesungsprozess schreitet voran und er macht jeden Tag Fortschritte, was sich auch an den Resultaten zeigt, die er in den zwei Rennen erzielte.

 

„Ich fühle mich besser und besser auf dem Rad. Es ist toll, für dieses Team zu fahren; alles passt zusammen und das hilft mir dabei, mich auf die Rennen zu konzentrieren und auch Spaß dabei zu haben.“

 

Edgar Carballo.

Doch Siege sind nicht der einzige Grund, diese Saison zu feiern – auch der 50. Geburtstag von Fox hat frischen Wind ins Team gebracht. Die neuen „Podium Gold Edition“-Gabeln sind mit farblich passenden Bikes und Kleidungsstücken kombiniert worden, die eigens vom Team gestaltet wurden, um die enge Beziehung der beiden Marken zu feiern und dem Team ein Aussehen zu geben, das seinem Wert entspricht. Ein Team, das Gold wert ist, das gezeigt hat, wie wichtig es ist, in schweren Zeiten unterstützt zu werden und in guten Zeiten zu feiern.

Dies ist die Goldene Stunde.

Auch für Orbea ist Teamwork sehr wichtig – nicht nur bei den Teams, sondern auch innerhalb der Marke und unserer Organisation. Wir haben gesehen, dass unser Enduro Team ein gutes Beispiel dafür ist, und das wollen wir allen zeigen. Daher präsentieren wir mit „The Price of Gold“ das erste Video dieser Saison, in dem du mehr über unser OET und unsere Marke erfährst und herausfinden kannst, wie es für das Team als Ganzes und die Fahrer*innen ist, Enduro-Rennen zu fahren.

Beyond Power

Das Orbea Wild hat die E-EDR zum Saisonauftakt im Sturm genommen. Ausgestattet mit der neuen Fox-Gabel 38 Grip XC in der Gold Edition, hat das Team den 50. Geburtstag der Marke stilvoll gefeiert. Auf den dazu passenden „Oquo MC32 Team“-Laufrädern in Custom-Version fuhr das Wild gleich auf den höchsten Podestplatz.

Das Rallon – ein Bike, das alles kann

Das Orbea Rallon hat wieder bewiesen, wie kompetent es ist. Seine verbesserte Geometrie ist perfekt darauf abgestimmt, mit den schwersten Strecken klarzukommen. Dazu eine traumhafte Komplettierung zum 50. Geburtstag von Fox, und fertig ist ein Bike, das alles kann.