Take it too far

Überall lassen sich Leistungsvorteile finden, kleine Verbesserungen für große Fahrräder, und ja, auch ein wenig Bessesenheit gehört dazu. Doch wie weit ist zu weit? 

Unsere Ziele, unsere Konkurrenten und unsere kreative Einstellung treiben uns immer wieder zum Sieg.. 

Und wer erstmal weiß, wie süß der Erfolg schmeckt, der will immer mehr. Der wird besessen davon, der Beste zu sein. Du spürst es in deinem Herzen, in deiner Lunge, in deinen Beinen – und du erkennst es an unseren Rädern. Nur wenn wir die kleinsten Details immer weiter perfektionieren und die Grenzen des scheinbar Machbaren hinter uns lassen, können wir unsere großen Ziele erreichen. 

Nach diversen Medaillen bei den Olympischen Spielen, WM-Titeln, mehreren Weltcup-Triumphen und den Erfahrungen aus zwei Jahrzehnten in der Spitzenklasse des Sports fragen wir uns: Wie weit ist zu weit?

OMX – DIE KRÖNUNG DES CARBONBAUS

Ohne Pause suchen wir nach Verbesserungen im Carbonbau. Die Art und Weise, wie heute ein Carbonrahmen entsteht, hat kaum noch etwas damit zu tun, wie es vor wenigen Jahren war. Deshalb ist es an der Zeit, ganz anderes über Carbon zu sprechen.

Mit der Einführung von OMX bieten wir Radsportlern aus allen Bereichen unsere leichtesten und reaktionsfreudigsten Rahmen. Wir sagen nicht, dass OMX ein streng gehütetes Geheimnis ist. Vielmehr ist OMX ganz einfach die Krönung des Carbonbaus in der Fahrradherstellung.

FÜR WEN EIGNET SICH OMX?

OMX ist die Formel für besonders anspruchsvollen Radsportler, die sich nur mit dem Besten zufriedengeben. Wir kombinieren das hochwertigste Material mit der besten in der Fahrradindustrie verfügbaren Technologie, um herausragende Fahrräder der Spitzenklasse zu bauen, die du bezahlen und fahren kannst. Mehr nicht. Aber ganz bestimmt auch nicht weniger.

LAUFENDE WEITERENTWICKLUNG

Großartige Designs und gut gemachte Herstellung führen zu Rahmen, mit denen das Fahren einfach Spaß macht. Und wir fahren sie sehr intensiv! Doch das ist noch lange nicht alles. Wir zerschneiden sie, durchleuchten sie, drehen, zerren und reißen an ihnen und schlagen auf sie ein. 

Wir quälen unsere Rahmen, um sie noch besser zu machen. Durch eine Serie eigens entwickelter Prüfverfahren, die weit über die Industriestandards hinausgehen, gewinnen wir unbezahlbare Daten, die in die Entwicklung unserer Rahmen einfließen. 

Manches davon geschieht im Labor, aber der Großteil passiert draußen auf der Straße oder in den Bergen. Diese intensiven Tests sind nicht nur enorm wichtig, um uns weiter zu verbessern. Sie bilden auch die Grundlage für unsere lebenslange Garantie.

PERFEKTES GLEICHGEWICHT

Leichte Rahmen sind gut, aber haltbare Rahmen sind sicherheitsrelevant. Das Ziel lautet ganz schlicht: den leichtesten Rahmen mit einer perfekt angepassten Steifigkeit zu erschaffen. Doch um dieses Ziel zu erreichen, braucht es jahrelange Arbeit der besten Designer und die notwendige Erfahrung in der Herstellung. 

OMX Rahmen basieren auf hochmodularen Fasern mit bis zu 588 GPa und einer Zugfestigkeit von 3800 MPa. So können wir Gewicht und Steifigkeit für jeden Rahmen perfekt anpassen. Das beste Material ist eine gute Grundlage. 

Doch erst wenn es in den Händen der besten Ingenieure in smarte Designs umgesetzt wird, entsteht am Ende ein außergewöhnliches Fahrrad.

MEISTERHAFTE BAUWEISE

Prepreg-Carbonmatten höchster Qualität werden per Laser individuell für die jeweilige Rahmengröße zugeschnitten, um Verschnitt und Überläufe zu minimieren.

Die Ausrichtung der Fasern und das Layup werden an Prototypen optimiert, während das stundenlange Vorformen spezieller Bereiche jedes einzelnen Rahmens vor der finalen Fertigung die optimale Verdichtung von Fasern und Harz garantiert und den Materialeinsatz reduziert. Das Ziel: eine glatte und gleichmäßige Verfestigung der Laminate. Dazu werden komplette EPS-Formen genutzt, wobei der Einsatz von Polyurethan und Latex Falten und Unebenheiten beim Formen des Rahmens vermeiden.

PERSONALISIERUNG – DESIGN YOUR RIDE 

Jeder Radfahrer ist einzigartig. An die selbe Person zu denken heißt nicht, dass wir immer dasselbe Rad im Sinn haben. 

Entscheidend ist, dass dein Fahrrad ganz nach deinem Geschmack und deinen Vorlieben gebaut wird: Wähle deine Übersetzung, deinen Vorbau, den Lenker usw., sowie die Bauteile, die sich am besten an deinen Fahrstil anpassen. 

Stunden- oder tagelanges Surfen durch die Personalisierungsoptionen bei „Da kommt etwas auf uns zu“ – Drei neue einzigartige Designschemen stehen mit einer vierten Finish-Option zur Verfügung – Matt/Glanz. 

Durch MyO hast du selbstverständlich Tausende und Abertausende von Farbkombinationen zur Hand, wodurch du dein Fahrrad ganz individuell personalisieren kannst.

In anderen Worten, du kannst bei der Personalisierung soweit gehen wie du willst. Diese Philosophie ist unsere Verpflichtung: dir exakt das Fahrrad zu bauen, das du brauchst und genau so, wie du es designt hast.

DIE NEUEN XC-MODELLE SIND DA

Wenige Firmen bieten eine breitere Palette an Cross Country Rädern, als Orbea mit seiner XC Familie. Mit dem Alma Hardtail (23/7/20) und dem Oiz (21/7/20) Fully finden Weltcup-Fahrer genauso das perfekte Bike wie ambitionierte Hobbysportler oder Radsport-Einsteiger. Ob komplett ungefedert, nur mit Federgabel oder komplett gefedert in 100 oder 120 mm Version – wir haben für jeden Fahrer und jeden Untergrund das passende Bike.

Ähnliche Posts

Vor 2 weeks

Trail Tales: The Outlaw Sport

In den 1980er-Jahrem begann die ganz besondere Art dieser Trails die Grenzen des Mountainbikens zu verschieben – aber nicht ohne dabei einige Hindernisse überwinden zu müssen. Schmale Holzbrücken und große Felsplatten waren bei den ersten Trail-Bauern damals besonders beliebt.

Vor 3 weeks

Victor Koretzky schlägt wieder zu

Er hat es schon wieder getan! Victor Koretzky vom Team KMC Orbea hat das Weltcup-Rennen in Lenzerheide gewonnen. Mit dem Sieg beim Cross-Country-Rennen in der Schweiz hat der Franzose eindrucksvoll gezeigt, warum er die Nummer Eins der UCI-Rangliste ist.

Vor 2 months

Orbea Lab: Gegen die Reichweitenangst

Als Antwort auf dieses Problem reagieren die Hersteller meist mit größeren Akkus für eine höhere Reichweite. Akkus, die wiederum einen Rahmen erfordern, der nicht nur genug Platz für das zusätzliche Volumen bietet, sondern auch das Mehrgewicht tragen kann. So wird nicht nur der Akku schwerer, sondern auch der Rahmen selbst. Manchen Menschen ist es das wert, denn es geht ihnen vor allem um die größtmögliche Unterstützung an ihrem E-MTB für richtig raues Terrain. Doch immer mehr Menschen sind auf der Suche nach einer anderen Art des E-Mountainbikes. Nach einem leichten Bike, das ein natürliches Fahrgefühl vermittelt und dabei jede Menge Spaß macht.

Esta web utiliza cookies propias y de terceros para su correcto funcionamiento y para fines analíticos. Al hacer clic en el botón Aceptar, acepta el uso de estas tecnologías y el procesamiento de tus datos para estos propósitos.
Privacidad